Die richtige Vorgehensweise bei einem Forstunfall geübt

1466011375 DSC 3419

Waldarbeit ist trotz aller Fortschritte beim Arbeitsschutz eine äußerst gefährliche Tätigkeit. Unfälle in diesem Bereich sind meist schwerwiegend und erfordern schnellste notärztliche Versorgung. Charakteristisch dabei ist jedoch, dass Rettungskräfte den Unfallort meist nicht selbstständig finden können und durch Dritte zum Unfallort geführt werden müssen. Dazu sind eindeutige Treffpunkte für Kontaktperson und Rettungsdienst unabdingbar. Deshalb hat sich der Haslocher Revierleiter Matthias Fischer, Chef des Forstbetriebes DLF GmbH mit Sitz in Schollbrunn beim zuständigen Kreisbrandinspektor Bertram Werrlein eine Feuerwehrübung im Wald gewünscht.

Weiterlesen

Wir trauern mit...

traueranzeige schaebisch gmund

Tief betroffen müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass in der Nach von Sonntag, 29. auf Montag, 30. Mai 2016 bei einem Rettungseinsatz anlässich des Unwetters ein Feuerwehrkamerad der Freiwilligen Feuerwehr Schwäbisch Gmünd zu Tode gekommen ist. Wir trauern mit den Angehörigen und den Kameradinnen und Kameraden der FF Schwäbisch Gmünd.

Training der Rettungshundestaffel BRK-MSP auf der Atemschutzübungsanlage bei der Lohrer Feuerwehr

DSC02070

Lohr. Die Hunde der Rettungshundestaffel des Bayerischen Roten Kreuzes Main-Spessart müssen in ihrer Ausbildung immer wieder in schwierigem Gelände trainiert werden. Als Trainingsparcours wurde diesmal die Atemschutzübungsanlage bei der Feuerwehr Lohr ausgewählt. Auf der Anlage trainieren eigentlich die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehren aus dem Landkreis Main-Spessart, warum nicht aber auch einmal die Rettungshunde unter erschwerten Bedingungen.

Kreisbrandmeister Joachim Mantel, Leiter der Atemschutzanlage, sowie Thore Colhoun und Jutta Steiner, die Ausbilder der Rettungshundestaffel, stimmten sich ab und erstellten ein Ausbildungsprogramm für einen Ausbildungsabend im Mai.

Weiterlesen

Jugendfeuerwehr Frammersbach feiert Jubiläum

1462213413 DSCN3540

Vor 45 Jahren gründete die Feuerwehr Frammersbach eine Jugendgruppe. Anlässlich des Jubiläums fand am vergangenen Samstag ein Jugendwandertag statt. Organisiert wurde dieser durch den Jugendwart Martin Desch und seinen Stellvertreter Alexander Bauer. Es nahmen 17 Gruppen aus dem Landkreis Main-Spessart und eine Gruppe aus dem Bereich Aschaffenburg teil. Nach der Begrüßung durch den Kommandanten Tino Mill und den Grußworten von Kreisbrandinspektor Harald Merz sowie Kreisjugendwart Andreas Wenisch gab Jugendwart Desch den Startschuss.

Weiterlesen

Florian List neuer KBI für Gemünden

list500pxSeit dem 15. April ist die Kreisbrandinspektion Main-Spessart wieder vollständig. Kreisbrandrat Peter Schmidt ernannte Florian List, bisher Kreisbrandmeister Funk, zum Kreisbrandinspektor des Inspektionsbereiches Gemünden. Die Neubesetzung war durch die Wahl des bisherigen Amtsinhabers zum Kreisbrandrat erforderlich geworden. Mit dieser Ernennung hat wieder jeder der vier Inspektionsbereiche des Landkreises einen Kreisbrandinspektor.
Florian List ist 1992 im Alter von 14 Jahren der Jugendfeuerwehr Luhe (Opf.) beigetreten. Eingesetzt war er dort als Jugendwart und Gruppenführer. Mit 18 wurde er zum Atemschutzgeräteträger ausgebildet, und fungierte als Ausbilder Truppmann/-führer. 2006 trat er in die Feuerwehr Gemünden ein, auch hier als Jugendwart, Gruppenführer und Zugführer.

Weiterlesen